TIXEL® - Das innovative Verfahren zur Verbesserung der Hautgesundheit - Von Ihrem Hautarzt auf Ibiza


Der Novoxel® Tixel ist seit vier Jahren auf dem Markt. Es ist ein neues  innovatives thermo-mechanische ablatives und non-ablatives Verfahren zur schonenden effektiven Behandlung sowohl der erkrankten als auch der gesunden Haut. Mit dem Tixel gibt es also kurative Behandlungsindikationen - Behandlung von Hautkrankheiten  (Akne mit Aknenarben, Verbrennungsnarben, Melasma, Rosacea, chronisch UV-geschädigte Haut, aktinische Keratosen, Präkanzerosen) - als auch Behandlungen im Rahmen der ästhetischen Medizin (Anti Aging, Hautverjüngung, Hautstraffung und Hautneubildung).

Durch die Abtragung der oberen Hautschichten unter Abgabe von kontrollierter Hitze setzen Micropyramiden offene Kanäle in die Haut, durch welche Wirkstoffe eingeschleust werden können, um ein noch besseres und nachhaltiges Ergebnis erzielen zu können. Kleinere Fältchen werden durch die Anregung der Kollagensynthese gemildert, Aufbau und Widerstandskraft Ihrer Haut gestärkt und Hautveränderungen wie vorzeitige Hautalterung und Sonnenschäden vorgebeugt.

Dr. Gunther Schwarz war 2015 der erste niedergelassene Arzt in der Bundesrepublik Deutschland, der das Tixel in der praktischen Dermatologie einführte, nachdem ihn die Studienergebnisse, die in der Klinik für Dermatologie in der Universätsklinik Charité in Berlin unter der Leitung von Frau Prof. Dr. Maya Hoffmann durchgführt worden waren, vollständig überzeugt hatten. Dr. Schwarz entwickelte die Einsatzmöglichkeiten für das Tixel weiter und hat umfassende Erfahrung in der Anwendung des Tixel. Informieren Sie sich bei Dr. Schwarz Dermatology auf Ibiza ausführlich über diese neue Behandlungsmethode Tixel von Novoxel®.

Novoxel® Tixel® – Anti Aging auf schonende Art und Weise auf Ibiza mit hoher fachärztlicher Kompetenz

Diese neue Behandlungsmethode Tixel von Novoxel® stellt eine revolutionäre Innovation im Bereich der ästhetischen Medizin dar, da sie hocheffizient und nebenwirkungsarm ist – insbesondere im Vergleich zur bisher allgemein weit verbreiteten Behandlung mit einem CO2-Laser (Fraxel-Laser), der eine deutlich höhere Belastung für die Behandelten bedeutet und eine deutlich längere Downtime (das bedeutet: die Zeit bis zur „Gesellschaftsfähigkeit“ nach einer Behandlung) mit sich zieht. In Deutschland war die Hautklinik der Charité in Berlin die wissenschaftliche Institution, die maßgeblich die klinischen Studien zur Markteinführung des Tixels zur Hautverjüngung, Hautstraffung, Akne- und Narbenbehandlung durchführte. Dr. Gunther Schwarz war zunächst in Wiesbaden und ist jetzt auf Ibiza und in Wiesbaden einer der führenden und weltweit erfahrensten Anwender dieser Behandlungsmethode. 


Kurative Behandlung chronisch UV-geschädigter Haut, aktinischer Keratosen (Präkanzerosen), Melasma, Aknenarben, großporiger Haut und Rosacea mit besten Ergebnissen

Der Tixel ermöglicht hervorragende Ergebnisse bei der Behandlung chronisch UV-geschädigter Haut durch Verbesserung der Hautgesundheit, insbesondere bei aktinischen Keratosen (Präkanzerosen - das sind Vorstufen des weißen Hautkrebses!), Akne- und Narbenbehandlung, Melasma (Pigmentflecken) mit nur geringen bis gar keinen Schmerzen, so dass die Notwendigkeit einer Betäubung oder Vollnarkose nicht besteht, wie sie zum Beispiel beim CO2 Laser häufig vorgenommen werden muss. Im Vergleich ist diese neuartige Methode weitaus schonender zur Haut als viele andere Verfahren. 

Insbesondere die Therapie der aktinischen Keratosen ist bei der Behandlung mit dem Tixel nachhaltig, weil der Tixel durch seine thermo-mechanische natürliche Hitzeeinwirkung zunächst auf der Epidermis ablativ - das heißt abtragend - die erkrankte Haut von den aktinischen Keratosen befreit, und schließlich auch non-ablativ durch maximales Anregen mittels Mikroverletzungen die  gesunde Hauterneuerung in der Dermis anregt. Der Tixel arbeitet hierbei ohne das nebenwirkungsreiche Laserlicht - nämlich ohne schneidendes Licht mittels natürlicher Hitze, die durch einen Titan-Tip in die Haut gebracht wird. Wie oben berichtet, ist die Downtime gegenüber dem Laser erheblich kürzer. Ein sehr großes Plus ist die Behandlungsmöglichkeit jedes Hauttyps. Auch dunkel pigmentierte Haut (Hauttyp III-VI) kann problemlos behandlelt werden. Vom erwünschten Ergebnis ist die Behandlung mit dem Tixel ähnlich der des CO2-Lasers, so dass eine leitliniengerechte Therapie der aktinischen Keratosen gewährleistet ist - auch wenn aufgrund des relativ jungen Verfahrens die Behandlung mit dem Tixel noch nicht in der aktuellen S3-Leitlinie zur Behandlung der aktinischen Keratosen und des Plattenepithekarzinoms aufgenommen wurde.

Schematische Darstellung Hauthistologie während der Behandlung mit dem Tixel
Schematische Darstellung Hauthistologie während der Behandlung mit dem Tixel